Augen

Schlupflider, Augenfältchen und Tränensäcke können einen müden, abgespannten Eindruck erwecken obwohl Sie fit und gesund sind. Gerade im Gesicht und um die Augen hinterlassen Sonne, Wind und Lebensgewohnheiten bei empfindlichem Hauttyp schon früh ihre Spuren und lassen Sie älter erscheinen als Sie sind. Gerne hätten Sie Ihren offenen, frischen und vitalen Blick zurück?

Möglichkeiten:

Das Nachlassen der Hautelastizität ist eine Ursache für die Bildung von Fältchen, Schlupflidern und Tränensäcken, meist ist aber auch das Muskelgewebe in und um die Lider betroffen und hervortretendes Fettgewebe verstärkt die „Säckchen" oder bildet unschöne Vorwölbungen im Lidwinkel. Bei der Lidkorrektur müssen daher neben der überschüssigen Haut eventuell auch erschlaffte Muskelanteile gestrafft und hervorgetretenes Fettgewebe entfernt werden. Ein Teil des Lidhautüberschusses wird durch das Absinken der Augenbrauen verursacht. Für ein ästhetisch günstiges Ergebnis kann deswegen neben der Korrektur der Schlupflider und/oder der Tränensäcke eine Korrektur der Brauenposition sinnvoll sein. Auch die Kombination der Augenlidkorrektur mit offenen oder endoskopischen Straffungsoperationen (Stirn-, Mittelgesichts-, Facelift) ist möglich.

Vor dem Eingriff:

Welches Vorgehen wir Ihnen empfehlen, hängt von Ihrem Befund und natürlich von Ihren Wünschen ab. Grundlage unserer Empfehlung ist daher neben der sorgfältigen Erhebung Ihres Befundes das persönliche, ausführliche Beratungsgespräch, in dem wir Ihre Vorstellungen erfassen und Ihnen mögliche Lösungen und auch die damit verbundenen Risiken aufzeigen wollen. Als Entscheidungshilfe können wir Ihnen unterschiedliche Ergebnisse durch Computersimulationen verdeutlichen. Wenn Sie sich für dann für einen Vorschlag entschieden haben, muss noch gemeinsam festgelegt werden, ob der Eingriff allein mit örtlicher Betäubung oder im Dämmerschlaf durchgeführt werden soll.

Nach dem Eingriff

Nach der Operation können Schwellungen und Spannungsgefühle auftreten. Dies ist normal und geht innerhalb weniger Tage von alleine zurück.
Kühlen Sie die Augenpartie in den ersten 24 Stunden nach der OP mit feuchten, sterilen Kompressen (wird von uns gestellt). Der Oberkörper sollte in den ersten Tagen möglichst erhöht bleiben, auch im Schlaf. Sportliche Aktivitäten und körperliche Anstrengung sollten Sie 2 Wochen meiden und auf Sauna, Solarium oder öffentliches Schwimmbad während dieser Zeit verzichten.
Nach einer Woche werden die Nähte entfernt, danach können Sie eventuell noch vorhandene Verfärbungen überschminken. Um ein rasches Verblassen der Operationsnarben nicht zu behindern, sollten diese bei Aktivitäten im Freien mit einem Sun-Blocker für die nächsten 3 Monate geschützt werden. Nach dieser Zeit würden wir Sie gerne noch einmal für die abschließende Untersuchung sehen

Oberlider (Schlupflider)

Der Eingriff:

Der operative Eingriff dauert etwa 1 bis 1½ Stunden und findet unter örtlicher Betäubung oder Dämmerschlaf statt. Die Schnitte verlaufen in der natürlichen Lidumschlagfalte. Seitlich enden die Schnitte am Augenwinkel, bei ausgeprägten Krähenfüsschen oder Lachfalten eventuell auch etwas weiter seitlich in einer natürlichen Hautfalte. Das Ausmaß des Lidhautüberschusses wird vor dem Eingriff im Sitzen exakt ausgemessen und dann die Schnittführung angezeichnet.
Je nach Erfordernis wird die überschüssige Haut entfernt, erschlaffte Muskelanteile gestrafft und hervorquellendes Fettgewebe entfernt oder umverteilt. Ihre Augen wirken wieder größer, frischer und Ihr Blick wach und ausgeruht, ohne dass Ihre Persönlichkeit verändert wird.
Kurzinfo
OP Dauer:
ca. 1 Stunden
Narkose:
Lokalanästhesie, ggf. Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt:
ambulant, auf Wunsch stationär

Fragen?
Senden Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unterlider (Tränensäcke)

Der Eingriff:

Der operative Eingriff dauert etwa 1½ Stunden und findet unter örtlicher Betäubung oder Dämmerschlaf statt. Die Schnitte verlaufen direkt unter den Wimpern oder ganz ohne äußeren Schnitt durch die Bindehaut von der Lidinnenseite her. Seitlich enden die Schnitte am Augenwinkel, bei ausgeprägten Krähenfüsschen oder Lachfalten eventuell auch etwas weiter seitlich in einer natürlichen Hautfalte. Das Ausmaß des Lidhautüberschusses wird vor dem Eingriff im Sitzen exakt ausgemessen und dann die Schnittführung angezeichnet.
Je nach Erfordernis wird die überschüssige Haut entfernt, erschlaffte Muskelanteile gestrafft und hervorquellendes Fettgewebe entfernt oder umverteilt. Ihre Augen wirken wieder größer, frischer und Ihr Blick wach und ausgeruht, ohne dass Ihre Persönlichkeit verändert wird.
Kurzinfo
OP Dauer:
ca. 1½ Stunden
Narkose:
Lokalanästhesie, ggf. Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt:
ambulant, auf Wunsch stationär

Fragen?
Senden Sie uns eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!